Skip to Content

Archived discussions are read-only. Learn more about SAP Q&A

Add On UDFs automatisch in falscher Datenbank installiert

Hallo zusammen,

wir haben mehrere Länder mit jeweils separaten Datenbanken auf unserem System und verwenden mehrere Drittanbieter B1 Add Ons. Manche davon global für alle, einzelne nur für eine Landesdatenbank. Nun hatten wir schon öfter das Problem in unserer Testumgebung, dass ein Add On welches eigentlich nur einer Datenbank zugeordnet ist trotzdem auch in anderen Datenbanken initial geladen wurde und seine UDFs dort angelegt hat.

Dies tritt insbesondere auf wenn wir eine Datenbank restoren bzw. eine neue Live Kopie in unser Testsystem einspielen. Beim ersten Anmelden an der Datenbank werden die Felder & Tabellen dann installiert ohne dass wir es abbrechen können und das Add On eigentlich gar nicht für die Datenbank gedacht ist.

Wie kann man sowas verhindern? Wo wird dies gesteuert? Leider fehlt mir hierzu das Backgroundwissen was Add Ons angeht.

Schau ich in der Add On Administration ist das Add On nicht in der "Company-Assigned Add-Ons" Liste aufgeführt. Es ist aber in jeder Datenbank in der "Available Add-Ons" Liste zu sehen. Wurde hier ggfs. bei der Add On Installation auf dem Server bereits etwas falsch gemacht?

Gibt es eine Möglichkeit alle UDFs die das Add On fälschlicherweise in der einen Datenbank angelegt hat auf einmal zu entfernen? Mit Remove Add On wird es nur aus der Liste der "Available Add-Ons" für die aktuelle Company Database entfernt oder hat dies auch Auswirkung auf die richtige Datenbank?

Schon vorab vielen Dank für jede Information oder Lösungsmöglichkeit

Former Member replied

Testsystem = anderer Server (andere SBO-COMMON)? Falls ja, erklärt es das.

AddOns bekommen in der SBO-COMMON.dbo.SARI eine AddOn ID. Unter dieser läuft alles weitere.

In der Mandantendatenbank in der OARI steht dann welches AddOn (ID) für die Firma gilt. Und wenn die AddOn ID in den beiden SBO-COMMONS anders ist, hat man den Salat.

Ich denke das erklärt es.

Workaround habe ich auch noch, was man nicht alles für 10 Punkte macht:

Nach dem zurücksichern der Mandanten-Datenbank auf dem Testserver einmal:

delete from oari durchführen. Dann hat die Mdt-Datenbank keine AddOn's mehr... die die man braucht dann einfach nach dem 1. Start von B1 zuordnen.

hdh

0 View this answer in context
Not what you were looking for? View more on this topic or Ask a question