Skip to Content

Archived discussions are read-only. Learn more about SAP Q&A

Lohnsteuerbescheinigungen, Zertifikat abgelaufen, bereits erneuert.

Hallo,

Unser Elster Zertifikat ist abgelaufen und wurde bereits neu beantragt und eingefügt.

Laut dem Report RPUTX7D0 ist alles Ok.

Allerdings wurden die neuen Zertifikate zu spät eingespielt.

Die Lohnsteuerdaten wurde mit dem alten Zertifikat erstellt, der Fehler, dass das Zertifikat abgelaufen ist erschien erst im B2A-Manager. Lohnsteueranmeldungen konnten wir per Fax ans Finanzamt versenden, hier ist somit auch alles Ok.

Die Lohnsteuerbescheinigungen können nicht über den B2A-Manager abgeholt werden.

Folgender Fehler erscheint:

"SSL Profile CN=xyz,serialNumber=xyz has not yet been imported

Fehler beim Übertragen der XML-Daten"

Besteht eine Möglichkeit die Lohnsteuerbescheinigungen erneut anzufordern?

Wenn ja, welche Schritte müssen dafür durchgeführt werden? Komplett neu erstellen, alte B2A Meldungen stornieren,u2026?

Die Transaktion "PC00_M01_CTXK - Lohnsteuerdaten - Korrekturlauf" habe ich bereits entdeckt, allerdings ist der komplette Ablauf dazu unklar.

Gruß

Philipp

Former Member
replied

Hallo Herr Heiermann,

die Meldung: "SSL Profile CN=xyz,serialNumber=xyz has not yet been imported" sagt aus, dass im SSL Profile List Ihre pfx Datei

fehlt. Bitte prüfen Sie dazu den Hinweis 1266092 unter:

(2.4) Einspielen der notwendigen Zertifikate für die Signatur und Verschlüsselung

...

Das eigene Zertifikat (Dateiendung pfx) haben Sie zuvor im Portal der Clearingstelle beantragt. Speichern Sie die Datei im

Verzeichnis des BCs. Z.B. unter /sapbc47/Server/. Zum Einlesen wählen Sie den Menüpunkt Adapters -> Elster und

geben Sie unter Load SSL Profile die pfx-Datei mit dem eigenen Zertifikat an.

Zwei Einträge werden in die Anzeige hinzugenommen. Mit dem Button in der Spalte "Set as default" muss ein Zertifikat als Default für die Verschlüsselung mit Elster gesetzt werden.

...

Die Authentifizierung kann nur mittels eine pfx Datei erfolgen, diese muss im BC auf Default gesetzt werden.

Für die Fachabteilung ist dann zu beachten:

für die LSTB (Lohnsteuerbescheinigung) gilt, dass diese Daten erst danach im B2A-manager gestellt (und verschickt) werden sollen. Weil die Verschlüsselung auf Seiten der Clearingsstelle zweimal stattfindet:

Innerer Teil des Protokoll >>> mit dem Zertifikat der Datenlieferung

Äußerer Teil des Protokoll >>> mit dem Zertifikat Protokollanforderung

-> Die Daten müssen also neu erzeugt werden:

Daten löschen mittels Report RPCTXZD0, und dann erzeugen RPCTXVD1, RPCTXSD0, B2A-Manager ODER neu zu sammeln (RPCTXSD0, B2A-Manager). Bitte beachten Sie hierzu die Dokumentation des Reports RPCTXWD0 bzw. RPCTXZD0. Wenn der Prozess also mittels Report RPCTXWD0 nicht ausführbar ist, bitte benuzten Sie hier den Report RPCTXZD0, und danach erstellen und verschicken Sie die Daten neu an die Cleasingstelle.

Schöne Grüße

Szilvia Pankasz

0 View this answer in context
Not what you were looking for? View more on this topic or Ask a question